Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb


Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb
n
Закон о недобросовестной конкуренции, законодательный акт ФРГ по недопущению использования фирмами нечестных способов и средств в конкурентной борьбе на рынке. С 2004 г. действует в новой редакции, отменяющей, в частности, регламентируемые сроки и продолжительность распродаж в розничной торговле, а также дающей расширенное толкование нарушений принципов конкуренции и уделяющей большее внимание защите интересов рядовых потребителей Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen, Gewinnabschöpfungsanspruch

Германия. Лингвострановедческий словарь. 2014.

Смотреть что такое "Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb" в других словарях:

  • Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb — Basisdaten Titel: Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb Abkürzung: UWG Art: Bundesgesetz Geltungsbereich: Bundesrepublik Deutschland Rechtsmaterie …   Deutsch Wikipedia

  • Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) — ⇡ unlauterer Wettbewerb …   Lexikon der Economics

  • Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen — Basisdaten Titel: Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen Kurztitel: Kartellgesetz nichtamtl. Abkürzung: GWB Art: Bundesgesetz Geltungsbereich …   Deutsch Wikipedia

  • Gesetz über außergerichtliche Rechtsdienstleistungen — Das Rechtsdienstleistungsgesetz (Gesetz über außergerichtliche Rechtsdienstleistungen, RDG) regelt seit dem 1. Juli 2008 in Deutschland die Befugnis, außergerichtliche Rechtsdienstleistungen zu erbringen. Es löst damit das bis zum 30. Juni 2008… …   Deutsch Wikipedia

  • Wettbewerb — Wettbewerb, unlauterer, ein gegen Treu und Glauben im Geschäftsverkehr verstoßender Mißbrauch der nach der heutigen Wirtschaftsordnung grundsätzlich geltenden Konkurrenzfreiheit. In Deutschland gilt seit 1. Oktober 1909 das Reichsgesetz gegen den …   Lexikon der gesamten Technik

  • Wettbewerb — Mitbewerb; Konkurrenz; Rivalität; Wettstreit; Verdrängungskampf; Konkurrenzkampf; Bewerb (österr.) * * * Wett|be|werb [ vɛtbəvɛrp], der; [e]s, e: Kampf, Wettstreit von mehreren Beteiligten um die beste Leistung, um eine führende Stellung o. Ä.:… …   Universal-Lexikon

  • Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs — Die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs e. V. (kurz: Wettbewerbszentrale) ist ein gemeinnütziger Verein, der sich als Selbstkontrollinstitution der Wirtschaft für die Förderung des fairen Wettbewerbs einsetzt. Mitglieder der… …   Deutsch Wikipedia

  • Unlauterer Wettbewerb — Als unlauteren Wettbewerb bezeichnet man im Wettbewerbsrecht eine bestimmte Form des Rechtsbruchs. Unlauterer Wettbewerb liegt dann vor, wenn das Verhalten von Unternehmen im wirtschaftlichen Wettbewerb gegen die guten Sitten verstößt. Unlauterer …   Deutsch Wikipedia

  • Zweites Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft — Das Urheberrecht in Deutschland ist schwerpunktmäßig im Urheberrechtsgesetz (UrhG) aus dem Jahre 1965, dem Wahrnehmungsgesetz (WahrnG) und dem Verlagsgesetz (VerlG) kodifiziert. Es stellt das Pendant zum gewerblichen Rechtsschutz (z. B. dem… …   Deutsch Wikipedia

  • unlauterer Wettbewerb — Mit dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb vom 3.7.2004 (BGBl I 1414), ist das Lauterkeitsrecht einer grundlegenden Modernisierung unterzogen worden. Schwerpunkte: Der ⇡ Verbraucher wird als Schutzsubjekt ausdrücklich im Gesetz genannt. Die… …   Lexikon der Economics

  • Bundesgesetz über den Konsumkredit — Basisdaten Titel: Bundesgesetz über den Konsumkredit Kurztitel: Konsumkreditgesetz Abkürzung: KKG Art: Bundesgesetz Geltungsbereich: Schweiz Rechtsmaterie …   Deutsch Wikipedia

Книги